Wieviel Strom verbrauchen EDV-Geräte? Wie kann Strom gespart werden?

Den genauen Jahresstromverbrauch für einen bestimmten Gerätetyp anzugeben ist schwierig. Zu unterschiedlich sind Ausstattungsmerkmale, Stand-by-Verbräuche und Nutzergewohnheiten. Tabelle eins zeigt typische mittlere Leistungswerte für bestimmte Gerätetypen.

Tabelle 1:

Leistungsaufnahmen moderner EDV-Komponenten zur Orientierung (in Watt):

Gerät

Normalbetrieb [W]

Stand-by [W]

Rechner

30 - 40

5 (Stand-by), 2 (Ruhemodus)

Röhrenmonitor

85

5

TFT-Monitor

25

2

Laser-Drucker

300

5

Textliche Erklärung der Tabelle Leistungsaufnahmen

Tipp:
Mit Hilfe eines preisgünstigen Strommessgeräts aus dem Elektronikfachhandel (ab 25 Euro) können Sie die Leistungsaufnahme und den Stromverbrauch Ihrer Geräte selbst nachmessen.


Wieviel Strom eingespart werden kann ohne in neue Geräte zu investieren, verdeutlichen folgende Abbildungen. Alle Werte beruhen auf Beispielrechnungen. Wenn der PC nachts, in den Mittagspausen und am Wochenende konsequent ausgeschaltet und zusätzlich noch die Stand-by-Funktion des Monitors aktiviert wird, können Sie bis zu 90 Prozent Strom einsparen. Diese Beispielrechnung bezieht sich auf die Verwendung eines Röhrenmonitors.

Was Sie konkret tun können um Energie zu sparen, erfahren Sie in unseren Praktischen Hinweisen zur energieeffizienten Nutzung von EDV-Geräten am Arbeitsplatz und zu Hause.

Copyright © Stadt Heidelberg 2012
(http://www.heidelberg.de/servlet/PB/menu/1151740/index.html)

oder lesen Sie weiter: → Hinweise zur Anschaffung von effizienten EDV-Geräten